Seite 19 von 23
#271 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Pana 30.12.2016 10:46

avatar

Hallo ihr Lieben,

da mein Paco immer wieder Probleme mit der Analdrüse hat und ich auch der Meinung bin das frisches Futter besser und gesünder ist habe ich mich mal ein wenig über dieses Thema informiert.. ich habe auch einige Beiträge hier gelesen habe es allerdings nicht geschafft die letzten 4 Jahre auszuarbeiten...
(Und da die zweite Kühltruhe im Anmarsch ist - ist es auch platz technisch endlich zu bewältigen... )

Nun meine Frage ich habe im Netz einen "Barf-Rechner" gefunden was sagt ihr zu den Mengenangaben?

Für Cooper wären es mit 13-14kg (kein Gramm Fett am Körper)

290g Fleisch / 80g Gemüse / 22g Innereien / 3 TL Öle

Ist die Mengenangabe realistisch ???

Dann von wo bezieht ihr euer Fleisch? Ich habe beim surfen einen ganz "netten" Shop gefunden.. "Das Tierhotel" kennt den jemand oder kann jemand was empfehlen?
Was würdet ihr für den Anfang an Fleisch empfehlen? und welche Öle? Lachsöl oder doch was spezielles?

Noch was vergessen.. wie mache ich es am besten mit der Umstellung, um zu testen ob sie es überhaupt mögen?
Danke im voraus.. LG

#272 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Tanja aus Bayern 30.12.2016 12:35

avatar

Freue mich immer, wenn jemand seinen Hund umstellen möchte!
Das Tierhotel liefert gute Qualität zu vernünftigen Preisen - also klare Empfehlung!

Die Mengenangabe ist realistisch, jedoch fehlen noch Knochen/Knorpel und Pansen? Was ist mit Fisch?
Muskelfleisch dann um das reduzieren.

Die besten Knochen für den Anfang sind Hühnerhälse, dann kann man Lamm/Ziegenrippen dazu nehmen oder Kalbsbrustbein - andere Knochen halte ich für unsere kleinen Hund für ungeeignet.
Mischt du die Innereien selbst?
Gibt keinen vernünftigen fertigmix (also ich kenne leider keinen) und Innereien sind nmeistens bisschen knifflig, ob sie gefressen werden... Lieber einzeln, stückig und im Bedarfsfall kann man sie überbrühen oder so

Das würde ich beim Umstellen auch machen: Das rohe Fleisch erst mal entweder in den Dampfgarer oder kurz braten/überbrühen - dann immer roher werden lassen....
Nicht verzweifelen, wenn sie am Anfang skeptisch sind, bis auf ganz wenige Ausnahmen kann man jeden Hund barfen! (und es hat für Mehrhundebesitzer den netten Nebeneffekt, dass es auch noch günstgier ist...)

Fleisch zum Anfangen wäre bei mir Huhn und Rind, für den passenden Fettanteil beim Huhn nehm ich meist bald Lamm dazu.
Ich bestelle übrigens am liebsten bei barfers wellfood
Ausser Lachsöl gibts 1 bis 2 mal die Woche Kokosöl

#273 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Pana 30.12.2016 13:03

avatar

Also das verstehe ich richtig.. du mischt dann Alles (also Muskelfleisch, Innereien, Gemüse) zusammen?!
Das Fleisch kann ich ja durch Fisch ersetzen zur Abwechslung oder?
Und die Knochen kann ich dann so dazu geben, als "Snack"?

Ist gar nicht so einfach...aber auf jeden Fall einen Versuch wert..

Mir war überhaupt nicht bewusst das barfen tatsächlich so günstig ist ich hatte beim Fertigfutter zumindest auf eine gute Qualität geachtet und für den Sack auch schlappe 60,-€ gezahlt... man muss sich manchmal einfach an was neues ran wagen...

#274 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Tanja aus Bayern 30.12.2016 13:13

avatar

jein....
Ich portioniere nicht vor (wie die meisten), daher mische ich auch nicht...
Gemüse friere ich in Portinen für je 2 tage ein, packe es also jeweils in den Napf dazu
Fleisch gibts relativ sortenrein, wenn der Fettgehalt passt (bei Geflügel mische ich entweder mit Lamm oder es gibt Rinderfett dazu.
Einmal die Woche gibts Pansen
Einmal die Woche würde ich gerne Fisch füttern, aber da kämpfe ich immer wieder mal um die Akzeptanz....

Ich stell mal den Plan hier ein, den Xabi zum Beispiel hat(te) - in dem Fall Pansen auf 2 mal, weil die Packungsgröße so war...

#275 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Pana 30.12.2016 13:22

avatar

Super, lieben Dank Tanja...
Also Xabi hat eigentlich täglich 270g bekommen und an zwei Tagen zusätzlich 150g Innereien?
Ich denke beim Fisch werden wir auch kämpfen müssen... das mögen meine allgemein auch nicht...

#276 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von RBAMaster 30.12.2016 13:42

avatar

Dumme Frage: ginge da auch Trockenfische (die gibt es ja in diversen Größen)
und muss der Fisch immer Freitags verfüttert werden, wobei ich doch genau weiß, dass Cala nicht katholisch bzw. kath. getauft ist ?

#277 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Tanja aus Bayern 30.12.2016 15:06

avatar

2 mal zusätzlich Innereien und 2 mal zusätzlich Knochen
Also an vier tagen mehr als 270 g
Innereien auf (nur) 2 tage verträgt halt auch nicht jeder, bei uns klappts super, wenn ich am Tag danach die Knochen gebe....
Sonst gibts auf Innereien gern dünnpfiff....

Ja, trockenfische gehen auch, aber ich hab mich sogar soweit geopfert, selbst fisch im dörrautomat zu trocknen und welchen dank hab ich geerntet? Angewiderte Blicke.....

Fisch MUSS Freitags *strengschau* - zumindest im katholischen Bayern!

#278 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Pana 10.01.2017 12:03

avatar

So der Speiseplan steht.. puh... jetzt noch den richtigen Shop und dann geht's los..

#279 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Katja 10.01.2017 16:41

avatar

Ich barfe Luca inzwischen seit knapp drei Monaten und bin mega zufrieden und Luca auch.

Gerade heute habe ich wieder für einen Monat vorportioniert. Geht immer schneller und man kann auch ohne Waage die Mengen besser einschätzen.
Ich war am Anfang sehr unsicher ob ich das alles so hinbekomme und ob das "alltagstauglich" ist. Alle Bedenken kann ich getrost in den Wind schlagen.
Luca dankt es mir mit einer Topverdauung, seidigem Fell ohne zu "hundeln" und einer grenzenlosen Energie.

@Pana: Dann hast den ersten großen Schritt ja schon geschafft :) Bin gespannt wie es bei dir angenommen wird.

Mal noch ne kurze Frage an die Profis hier: Zu was zählt Rinderspeiseröhre? Muskelfleisch oder?

#280 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Pana 10.01.2017 19:53

avatar

Ich bin auch echt gespannt und hoffe sie mögen es..
Deine Bedenken die du hattest kann ich absolut nachempfinden es gibt ja auch so viele
verschiedene Informationen..aber das kriegen wir schon hin :)

#281 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Tanja aus Bayern 10.01.2017 21:59

avatar

Rinderspeiseröhre zählt zu Knabberspass...
Ist eher minderwertig und sollte nicht zu oft auf dem Speiseplan stehen, genau wie Schlundfleisch oder auch sog. Stichfleisch, alles aus dem Bereich, wo Hormonbelastung ist, die man nicht konkret definieren kann

#282 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Pana 11.01.2017 12:25

avatar

So... ich habe mir nun mal den Speiseplan für die drei bei Barfers Wellfood zusammen gestellt... was haltet ihr davon?

Ich hatte überlegt mit Rindfleisch mager / Rindermuskelfleisch oder Hühnerbrustfilet anzufangen...was ist mit Truthahnmuskelfleisch?
Dann habe ich gesehen das es dort einen Innereien Mix gibt, beim selber mischen bin ich mir mit dem Verhältnis Niere/Herz/Milz/Leber total unsicher...

Als Knochen habe ich Putenhälse und Lammrippen ausgesucht, Gemüse und Obst wollte ich selbst mischen...

Elbe Elster habe ich noch entdeckt, der Shop ist auch interessant...

#283 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Tanja aus Bayern 11.01.2017 12:29

avatar

den Innereienmix von BW kann man gut nehmen, ja
Putenhälse sind grösser als man denkt, ich würde mit hühnerhälsen starten
Hühnerbrustfilet und Truthahnmuskelfleisch hat zu wenig Fett (15% sollten es mindestens sein, bei einem aktiven hund auch gern 20%) - also entweder mischen mit Lammfleisch (30%) oder Rinderfett dazu geben

#284 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Pana 11.01.2017 12:43

avatar

Ok, danke dann schau ich mir das mit den Fetten mal noch an... ist Rind besser geeignet?

Gerade gesehen 20-25% Fett beim Rind..

#285 RE: BARF - Barfen - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter von Pana 11.01.2017 12:57

avatar

In welchem Verhältnis würdest du Lamm und Truthahn mischen ?

Xobor Xobor Community Software