Seite 3 von 3
#31 RE: *WiFi* - 2015 - ängstlich und krank in der Perrera (BiN PATENHUND) von scotti 28.06.2017 17:13

avatar

Oh mal wieder Pipi in den Augen, wunderbar ,
Herzlichen Glückwunsch junger Mann, du hast ein super tolle Familie gefunden und darfst dich mit großen Schwestern rumschlagen

Liebe Grüße Cori und Scotti

#32 RE: *WiFi* - 2015 - ängstlich und krank in der Perrera (BiN PATENHUND) von Tanja aus Bayern 27.07.2017 18:37

avatar

Lieber Wiffl
(wie wir Wifi meistens nennen, neben: Rüdigero, Wiff_Wuff, Spatzebär oder Rennfips)

Heute ist es genau 2 Monate (oder 62 Tage) her, dass Du deine Pfoten auf bayerischen Boden gesetzt hast. Gekommen als einer von vielen Pflegehunden, wieder mal einer mit "Vorgeschichte"
- traumatisiert und sehr krank aus der Perrera gerettet, gerade nochmal die "Kurve" bekommen und dem Tod von der Schippe gesprungen. Eigentlich fiel die Entscheidung, Dir das Pflegekörbchen im bayerischen BodiRehaCamp anzubieten erst auf der spanischen Terasse, wo Du Dich Anfang Mai diesen Jahres an meine seite lehntest und ganz still wurdest. Gesagt - getan, liebe Freunde fungierten als Flugpaten und so konntest du fix ausreisen.
Am Samstag, den 27. Mai holten wir Dich als hyperaktven, nervösen, flattrigen, überforderten und reizüberfluteten Zappelphillip mit weit aufgerissenen Augen vom Flughafen ab. Die Fahrt nach Hause und die ersten Stunden im Haus waren von zwanghafter Bewegung und keinerlei Ansprechbarkeit geprägt. Man hatte das Gefühl, du vergisst das "ausatmen" - Du findest keine Ruhe, tolpatischg warst Du zudem auch noch.
Mit Hilfe unserer wunderbaren Hunde konntest du schliesslich "runterkommen" und innerhalb weniger Tage Dein wahres Gesicht zeigen, das, was dich ausmacht:
ein wunderbarer, gut gelaunter Clown, der es versteht wie kein anderer, uns zum Lachen zu bringen
der treueste Begleiter, den man sich wünschen kann
ein perfekter Wohnmobilist
ein Hund, der vielleicht nie eine Leine braucht
und: ein riesengroßer Tolpatsch, der sicher noch oft in Pools, Flüsse, Seen, Abhänge stürzen und mir sicher noch den einen oder anderen Adrenalinstoß verpassen wird....

Wiffl, Du hast unsere Herzen im Sturm erobert und ich habe es noch keinen Tag, keine Stunde und keine Minute bereut oder neu überdacht, dass wir Dir ein Zuhause auf Lebenszeit geben dürfen - Du bist das beste, was uns in Bodeguero Gestalt (noch) passieren konnte!

Deine Tanja

#33 RE: *WiFi* - 2015 - ängstlich und krank in der Perrera (BiN PATENHUND) von Tinto 27.07.2017 18:43

avatar

Wunderschöne Worte mit so viel Liebe. Jetzt habe ich Pipi in den Augen

#34 RE: *WiFi* - 2015 - ängstlich und krank in der Perrera (BiN PATENHUND) von Klee 27.07.2017 21:16

avatar

Habe auch Pipi in den Augen.
Und den dringlichen Verdacht:
Da ist er wieder - der Seelenhund.
Haltet ihn gut fest.
Man trifft ihn so selten und er macht einen irgendwie komplett!

#35 RE: *WiFi* - 2015 - ängstlich und krank in der Perrera (BiN PATENHUND) von Tanja aus Bayern 12.11.2018 19:26

avatar

Wir lassen auch mal ein paar Fotos hier.WIfi ist in den Bergen ebenso zuhause, wie am Meer... (m)ein Traum auf vier Pfoten.
Mein Seelenhund, mein Mittelpunkt, der Hund, der unser Leben “ganz” macht.

Wir haben uns gebraucht, beide















#36 RE: *WiFi* - 2015 - ängstlich und krank in der Perrera (BiN PATENHUND) von Tanja aus Bayern 14.11.2018 17:10

avatar

WiFi hat echte Modelqualitäten, ich kann einfach n ihr widerstehen, ihn immer und immer wieder zu fotografieren...





#37 RE: *WiFi* - 2015 - ängstlich und krank in der Perrera (BiN PATENHUND) von Tanja aus Bayern 28.05.2019 22:56

avatar

WiFi,
2 Jahre - immer wieder am Rande des machbaren, manchmal auch darüber hinaus.
2 Jahre mit Dir, die sich anfühlen wie 1.000.000 Stunden pure Liebe, Vertrauen und dem unumstößlichen Gefühl, alles richtig gemacht zu haben.
2 Jahre, in denen ich mich 730 mal (also täglich) gefragt habe: "pack ich das, kann ich das, kann das jemand anderes besser....?".
730 mal hast Du gesagt: "versuchs doch wenigstens!"
Und was haben wir alles geschafft, Du und ich und unsere kleine Familie!

Wir passieren mit und ohne (dann etwas besser) Leine fremde Hunde, du apportierst wir ein Retriever, bist der Liebling aller Rollstuhlfahrer, ein hervorragender Kinderfreund und überall hin „mitnehmbar“, dazu noch der geborene Wohnmobilist...

WiFi, ich möchte keinen Tag mit Dir missen, Du bist mein Halt, meine Herausforderung, meine Bestätigung, mein alles....
Wenn du dich in meinen Kniekehlen fallen lässt und ausatmest, dann ist meine Welt in Ordnung.
IMMER.
Danke Dir dafür, du wunderbarer, verrückter, bekloppter, normaler, lauter, leiser, ängstlicher, mutiger, verspielter, ernster, schneller, langsamer und in jedem Falle EINZIGARTIGER Begleiter an meiner Seite - für IMMER.

Xobor Xobor Community Software